img 0211 / 498 46 26
img info@garten-unterberg.de
img gARTen • Melanie Unterberg • Mauerstraße 10 • 40477 Düsseldorf, NRW
Gartentipps
1. Oktober

2014

img_1890

Blumenzwiebeln – Nix wie rein !

Blumenzwiebeln – Nix wie rein !

Alle Jahre wieder kann ich mich beim Zwiebeln kaufen nicht beherrschen. Schwupps: Schon wieder 3000 Stück gekauft die in die Gärten sollen die wir umsetzten. Aber was ist zu beachten? Welche sind die besten

Qualitätscheck Zwiebeln? „Ach so“

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der Beutel Atemlöcher hat und man die Zwiebeln sehen und fühlen kann. Eine gesunde Zwiebel hat eine frische Farbe, fühlt sich hart an und hat keinen Schimmelansatz.

Wann sollen die Zwiebeln in den Boden? „Ach jetzt?“

Sobald Sie die Zwiebeln gekauft haben, sollten Sie sich Sparten oder Handschaufel nehmen und die Zwiebeln in den Boden bringen, denn dort fühlen Sie sich am wohlsten.

Wenn Sie es nicht sofort schaffen, empfehle ich die Zwiebeln trocken, kühl und dunkel zu lagern, denn sie schimmeln schnell und faulen dann. Der beste Ort ist in der Garage oder im Gartenhäuschen –der Keller ist meist zu feucht.

Wie tief sollen die Zwiebeln in den Boden? „So tief?“

Die Faustregel sagt: Dreifache Zweibeltiefe. Also, ist die Zwiebel 3 cm dick, sollte Sie

9 cm tief in den Boden. Beim setzen können alle Zwiebeln „richtig rum“ gesteckt werden, das muss aber nicht, denn es sind Geophyten die von selbst den Weg ans Tageslicht finden. Setzen Sie mehrere Tuffs wild in den Garten, wenn es Tulpen oder Narzissen sind, empfehle ich 10 bis 15 Stück an einem Standort, davon dann gleich mindestens

10 Tuffs – das bringt Freude!

Meine Favoriten – Welche Zwiebelsortimente passen gut zusammen?

Ich empfehle eine Mischung aus Narzissen, Tulpen und Riesenlauch, denn dann hat man 3 Monate Frühling im Garten. Im März ist mein Trend „reinweisse Narzissen“ ohne gelbe Mitte – sie sind hell, edel und klar! Im April folgen dann gefüllte rosane Tulpen oder schwarze Tulpen „Queen of  the night“ und im Mai der lilafarbene Riesenlauch: Allium giganteum.

Beitrag teilen:

Noch keine Kommentare!

Leave a Comment