img 0211 / 498 46 26
img info@garten-unterberg.de
img gARTen • Melanie Unterberg • Mauerstraße 10 • 40477 Düsseldorf, NRW
Kalender
IMG_3072
Gartenkalender im Juni 2015

1001 Methoden gegen Schnecken

In feuchten Sommern können Nacktschnecken einen schier zur Verzweiflung bringen. Die Liste der Rezepte gegen Schnecken ist groß, doch eine Erfolgsgarantie gibt es nicht. Ich empfehle eine Kombination mehrerer Methoden. Und ich empfehle keine Bierfallen, weil es nicht schön ist.

Übrigens sind die Gehäuseschnecken die „GUTEN Schnecken“ und sollten unbedingt nur bestaunt werden und nicht vernichtet. Denn sie essen keine lebenden Pflanzen, sondern nur die vertrockneten abgestorbenen Pflanzenteile. Sie tragen also positiv zum Naturgarten bei und sind hübsche Gartenbewohner.

Methode 1 – März Schneckenkorn
Wenn noch keine Schnecke zu sehen ist (im März) und wenn die ersten Sonnenstrahlen heraus kommen, muss die erste Generation der Schnecken bekämpft werden. Dazu verwenden Sie grossflächig im gesamten Garten Schneckenkorn von Neudorf (5g pro m2). Somit verhindern sie dass sich die Muttergeneration weiter ausbreitet und der erste Schritt ist getan.

Methode 2 – Kaffeesatz
Diese Methode ist mir sehr sympathisch und ich empfehle sie gerne. Bringen Sie Ihren durchgebrühten trockenen Kaffeesatz neben die gefährdeten Pflanzen aus. Der Geruch ist für uns sehr lecker, aber die Schnecken empfinden es als lästig und meiden diese Region.

Methode 3 – Richtige Pflanzenauswahl
Prüfen Sie bei der Pflanzauswahl ob die Schnecke daran gefallen findet. Entscheiden Sie sich nur für sogenannte „Schneckenresistente Pflanzen“. Dazu gehören alle Pflanzen die behaart sind wie Lamiastrum, Brunnera, Geranium oder auch Dickblattgewächse wie Sedum und Sempervivum.

Methode 4 – Schneckenkorn
Die Verwendung von Schneckenkorn ist unerlässlich und sollte immer hinzu gezogen werden. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie das Schneckenkorn am späten Nachmittag ausbringen und nicht bei Regen.

Methode 5 – Absammeln (mit Tontöpfen)
Ich sammele die Schnecken von Hand ab und stelle zusätzlich umgedrehte Tontöpfe in die Beete. Die Tiere halten sich gerne unter Töpfen auf und man findet sie schneller. Häufig sollte abends abgesammelt werden, denn dann kommen die Bösewichte aus ihrem Versteck.

Methode 6 – Löffel aufstellen
Eine lustige Methode die gestalterisch Geschmacksache ist: Polierte zahlreiche Silberlöffel werden in den Gefährdungebereich in’s Beet gesteckt. Es wurde beobachtet, dass fette Schnecken im Angesicht ihres Spiegelbildes so sehr erschrecken, dass sie eine Fastenkur einführen und wochenlang nicht mehr weiter fressen ;-)

Viel Glück und viel Spass beim ausprobieren.