img 0211 / 498 46 26
img info@garten-unterberg.de
img gARTen • Melanie Unterberg • Mauerstraße 10 • 40477 Düsseldorf, NRW
Kalender
Dezember
Gartenkalender im Dezember

Laub Tipps

Meine Methoden um Arbeit zu sparen und Gutes zu tun

Im Herbst zeigt die Natur noch einmal ihre ganze Farbenpracht. Was so schön aussieht, bedeutet für alle Gartenbesitzer*innen reichlich Arbeit. Denn auf dem Rasen darf das Laub keinesfalls liegen bleiben, sonst zeigen sich im Frühjahr gelbe Stellen.

Hausbesitzer*in muss Laub entfernen
Verantwortlich ist in erster Linie der/die Haus- oder Grundstücksbesitzer*in. Doch auch Passanten haben ein gewisses Maß an Selbstverantwortung. Wer sieht, dass auf dem Weg Laub liegt, muss sich entsprechend vorsichtig verhalten. Das Laub muss übrigens vom eigenen Gehsteig unabhängig davon gekehrt werden, ob die Blätter vom Baum des Nachbarn oder vom eigenen gefallen sind.

Rasenmäher statt Laubsauger
Den Rasen sollte man auf jeden Fall laubfrei halten. Die bedeckten Stellen werden sonst gelb. Mit dem Rasenmäher geht das weit einfacher als mühsam mit der Harke. Allerdings darf das Laub nicht zu nass sein, dann saugt der Mäher es nicht an. Weiterer Vorteil: Das Laub wird auch gleich zerkleinert und mit dem Rasenschnitt vermischt. Dies ist eine tolle Basis für die spätere Verrottung auf dem Komposthaufen. Selbst auf dem Hof kann der Rasenmäher als „Laubsauger“ eingesetzt werden. Allerdings sollte der Boden unbedingt eben sein, damit der Mäher nicht mit dem Schneidwerk aufsetzt.

Nicht überall muss man das Laub entfernen
An manchen Stellen ist das Laub durchaus willkommen. Auf Blumenrabatten oder unter Sträuchern dient es zum einen als natürlicher Wintermantel und schützt vor Winterfrost. Außerdem verrotten die Blätter mit der Zeit und werden so zu wertvollem Kompost, der Nährstoffe in den Boden einbringt. Man kann also ruhig das Laub vom Rasen entfernen und auf Rabatte verteilen. So spart man sich die Laub-Entsorgung.

Laub häckseln und zum Kompost geben
Wer keine Rabatte im Garten hat, kann das Laub natürlich auch auf dem Komposthaufen entsorgen. Klein gehäckselt und vermischt mit Rasenschnitt wird daraus sehr hochwertiger Dünger. Allerdings ist hier auf ein gutes Mischverhältnis zu achten.

Laub entfernen: auf schweres Gerät möglichst verzichten
Haben sich in einer Ecke Laubhaufen angesammelt, wo sie keinen stören, kann man diese auch ruhig liegen lassen. Die Tierwelt dankt es einem. Igel und andere Kleintiere finden hier den passenden Unterschlupf zum Überwintern.